Archiv der Kategorie: Projekte 2010-2013

Advent 2013

Am vorletzten Schultag (19.12.2013) feierten wir mit allen Schulkindern und Lehrerinnen unseren Adventsgottesdienst in der Rohrser Kapelle.

Im Mittelpunkt stand das Spiel „Hilfe, die Herdmanns kommen!“, das die Theater-AG eingeübt hatte. Die Schauspieler/innen hatten viel Text auswendig gelernt und haben das Stück mit viel Engagement und lauten Stimmen aufgeführt. Alle kleinen und großen Zuschauer waren restlos begeistert!

Die gemeinsamen Lieder wurden von Frau Albrecht an der Orgel begleitet und alle Kinder haben kräftig mitgesungen.

Mit ihren Fürbitten haben die Viertklässler eindrucksvoll ausgedrückt, dass sie sich Frieden auf der ganzen Welt, Gesundheit für die Menschen und Tiere und weniger Armut wünschen.

Ein gelungener Gottesdienst zum Abschluss dieses Jahres 2013!

 

 

 

Skipping Hearts 2013

Auf einen „ganzen Sportvormittag“ freuten sich die vierten Klassen der Grundschule Rohrsen bereits im Voraus, als sie von dem Seilspring-Projekt erfuhren, das die Sportlehrerin Frau Falkmeier für sie organisiert hatte.

Um Kinder wieder zu mehr Bewegung zu motivieren, hat die Deutsche Herzstiftung das Präventionsprojekt „Skipping Hearts“ initiiert. Die sportliche Form des Seilspringens – das „Rope Skipping“ soll den Kindern bei diesem Projekt vermittelt werden. Die motorischen Grundfähigkeiten, wie Ausdauer und Koordination werden geschult. Durch die Teamarbeit wird die Integration körperlich aber auch sozial schwächerer Kinder vorangetrieben.

Unter der Leitung von Frau Marina Bauer wurde am 19.11.2013 ein kostenfreier Basis-Kurs an unserer Schule angeboten. Die Viertklässler trainierten in einem zweistündigen Workshop verschiedene Sprungvariationen und durften am Ende das Erlernte vor ihren Eltern, Bekannten und der gesamten Schule präsentieren. „Ich hätte nicht gedacht, dass so viele Zuschauer kommen. Ich musste mich besonders anstrengen, weil sogar mein Fußballtrainer da war“, stellte Phil (10) fest. Die Kinder zeigten alle große Begeisterung und waren sichtlich stolz auf ihre Leistung. „Ich finde, das hat richtig viel Spaß gemacht. Und es ist gut für das Herz“, bemerkte Max (9).

Vorlesetag 2013

Am Freitag, 15. November 2013, hatten wir liebe Gäste zum „10. Bundesweiten Vorlesetag“ in unserer Schule:

  • Die Hamelner Bürgermeisterin Frau Sylke Keil las in der 1. Klasse und der „Mittwochsgruppe“ des Kinderhauses Rohrsen/Hilligsfeld das Buch „Maulwurf Grabowski“
  • Die Dezernentin des Landkreises Hameln-Pyrmont Frau Martina Kurth-Harms las den Klassen 2a und 2b das Buch „Maus, kleine Maus“ vor.
  • Der Leiter der AOK Hameln, Herr Arno de Buhr, hatte für die Klassen 3a und 3b das Buch „Fünf Hunde im Gepäck“ zum Vorlesen ausgesucht.
  • Herr Bernd Bruns von der Bibliotheksgesellschaft Hameln las den Kindern aus den Klassen 4a und 4b das Märchen „Kalif Storch“ vor.

Wir finden es toll, dass sich so viele „Vorleser“ für unsere Schülerinnen und Schüler gefunden haben und bedanken uns noch einmal sehr herzlich für Ihr Engagement!

(Weitere Fotos im Fotoarchiv!)

Filmabend 2013

Der Förderverein unserer Schule schenkte ca. 70 Schülerinnen und Schülern in Rohrsen am 31.10.2013 einen Filmnachmittag

„Das ist total gut hier!“, bemerkte Lyon (10), während er das leckere Popcorn genoss. „Hier ist alles ganz anders als heute Morgen. Ich bin schon so aufgeregt!“, meinte Viviane (8).

Es war ein besonderer Nachmittag an der Grundschule in Rohrsen. Der Förderverein der Grundschule Hameln-Rohrsen unter der Leitung von Frau Borkert, Frau Treder und Herrn Kleine hatte sich etwas Besonderes für die Mädchen und Jungen einfallen lassen: In der Rohrser Turnhalle schuf er eine tolle Kinoatmosphäre für die Kinder und hatte einen tollen Film im Angebot. Neben dem Film „Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen“, den die Schülerinnen und Schüler vorher in einer Schulumfrage ausgewählt hatten, gab es für alle Leckermäuler noch kostenlos Popcorn und Getränke vom Förderverein. Dieser 1. Filmabend in Rohrsen wurde reichlich besucht und nicht wenige Kinder gingen mit einem Lächeln nach Hause. „So etwas möchte ich hier wieder einmal erleben!“, freute sich Jonas (9).

1

 

2

Prima Klima 2013

Am 11.04.2013 wurde in unserer Schule der diesjährige Schulwettbewerb „PrimaKlima Weserbergland plus“ eröffnet. Wir sind ja bereits seit 2001 mit verschiedenen Projekten im Rahmen „Umweltschule in Europa“ aktiv und werden uns natürlich auch beim PrimaKlima-Wettbewerb beteiligen.
Unser Wettbewerbsbeitrag:

die_co2_vernichter

Ernährungsolympiade 2013

Vom 16.-18.04.2013 führte das Gesundheitsamt des Landkreises Hameln-Pyrmont, Abteilung Zahngesundheit, mit allen Klassen unserer Schule, den Eltern der Kinder und den Lehrkräften an drei Nachmittagen eine „Ernährungs-Olympiade“ durch. Anlass für diese besondere Aktion war die unzureichende Zahnpflege vieler Kinder und ein Blick auf ihr Schulfrühstück bei der jährlichen Zahnprophylaxe im Februar dieses Jahres.

Viele Kinder hatten ihre Zähne morgens (oder vielleicht auch schon länger!?) nicht geputzt und fanden ein ungesundes Schulfrühstück oder viele zuckerhaltige Lebensmittel in ihrer Brotdose. Einige Kinder hatten gar kein Frühstück dabei oder gaben an, morgens vor der Schule zu Hause noch nichts gegessen zu haben.

Das war für uns wieder einmal ein Anlass, auf die Notwendigkeit eines gesunden Frühstücks hinzuweisen und dieses im Unterricht zu thematisieren.

Um auch die Eltern an ihre Verantwortung für die gesunde Ernährung ihrer Kinder zu erinnern, wurde die „Ernährungs-Olympiade“ am Nachmittag als Schulveranstaltung mit Elternbeteiligung durchgeführt. Dabei erarbeiteten die Kinder mit ihren Eltern spielerisch, welche Nährstoffe zu einer gesunden Ernährung und zu gesunden Zähnen beitragen und wie ein schmackhaftes Schulfrühstück zubereitet werden kann. Zum Abschluss des Tages genossen dann alle gemeinsam ein gesundes „Spät-Stück-Buffet“!

Vielen Dank an den Schulzahnarzt Herr Dr. Ceyp und an die fleißigen Mitarbeiterinnen der Jugendzahnpflege, die die Nachmittage in unserer Schule so vielseitig und interessant, kindgerecht und lecker (!!) gestaltet haben. Toll, dass diese Aktion hier in Rohrsen durchgeführt werden konnte!

Advent 2012

Zum Abschluss des Jahres feiern wir immer zusammen einen Weihnachtsgottesdienst. Dazu sind wir in diesem Jahr wieder zu Fuß nach Hilligsfeld in die Kirche gegangen.Diesmal hatten wir das Thema „Weihnachten in aller Welt“ gewählt, denn in unserer Schule sind ja viele Kinder, die aus anderen Ländern zu uns gekommen sind und jetzt hier mit uns leben und lernen.

In allen Klassen haben wir in der Adventszeit viel zu diesem Thema gelernt, gebastelt und gesungen.

Hier gibt es noch ein paar kleine Einblicke in unseren Gottesdienst:

Gewaltfrei lernen

Wir freuen uns alle sehr, dass das Projekt „Gewaltfrei lernen“ vom 04.-13.12.2012 in unserer Schule durchgeführt werden konnte. Alle Kinder waren mit Begeisterung dabei und auch die Lehrkräfte haben die unterschiedlichen Inhalte an zwei Fortbildungsnachmittagen engagiert erprobt, um sie nachhaltig im Unterricht umzusetzen. Unter Einbeziehung der Eltern, die bei einem Gesamtelternabend über das Projekt informiert werden und ebenfalls verschiedene Techniken selbst ausprobieren sollen, wurde hier in zwei Wochen umfassend zum Thema „Gewaltfrei lernen“ gearbeitet.

Gewaltfrei Lernen hat sich zum Ziel gesetzt, Lehrer und Schüler mit einer Vielzahl von Ideen in ihrem Konfliktmanagement zu unterstützen! Die Schülerkurse im Klassenverband und die begleitenden Lehrer- und Betreuerfortbildungen kombinieren wortstarke Selbstbehauptung, Mediation und Aussprachen mit gewandten Körperreaktionen gegen Belästigungen. Neu für Lehrer wie für Schüler ist ein Training sinnvoller Körperreaktionen für die typischen Konfliktsituationen des Schulalltags. Gewaltfrei Lernen kombiniert spielerisch wirkungsvolle Befreiungen mit wortstarken Reaktionen und starkem Körperausdruck als Verhaltensalternativen zu jeglicher Form von Gewalt.

Unsere Schule erhielt dank der Förderung der Sparda-Bank Hannover-Stiftung als erste Grundschule in Hameln die Möglichkeit, dieses bewegungsreiche Projekt zum Sozialen Lernen durchzuführen.

Weitere Infos unter www.gewaltfreilernen.de

Umweltschule Europa

Umweltschule in Europa

Unsere Schule beteiligt sich seit langem mit unterschiedlichen Vorhaben an dem Projekt „Umweltschule in Europa“ und ist für die sehenswerten Ergebnisse in den Jahren 2003, 2005, 2007, 2010 und 2012 vom Kultusministerium als „Umweltschule in Europa“ ausgezeichnet worden!

In dem letzten Zeitraum 2010-2012 haben wir in unserem Schulgarten ein Hochbeet als „Schmetterlingswiese“ gebaut und bepflanzt und das Projekt „Dufte Schule“ durchgeführt. Hierbei wurden die Auswirkungen auf das Lernklima und -verhalten durch Klassenraumbeduftung mit ätherischen Düften untersucht. Die Mehrheit der Kinder bewertete den Raumduft in einer Befragung als positiv und wünscht sich eine Fortsetzung.

Die ausgewählten Projekte wurden bei ihrer Planung mit den Inhalten des niedersächsischen Orientierungsrahmens zur Verbesserung der Schulqualität abgestimmt, abschließend übersichtlich dokumentiert und sollen nun auch anderen Schulen als Anregung dienen.

Am 25.09.2012 erhielten wir dafür zum fünften Mal eine Auszeichnung und eine weitere Fahne – und dürfen uns wieder zwei Jahre lang „Umweltschule in Europa“ nennen. Ein toller Erfolg!

Wir bemühen uns außerdem um Einsparungen von Energie und Wasser und führen in allen Klassen die Mülltrennung durch. Weiterhin sammeln wir gleich im Gang zum Sekretariat alte Batterien und leere Toner- oder Druckerfarbpatronen für „Meike, den Sammeldrachen“.

* * *

Folgende freudige E-Mail ging am 18.06.2012 bei uns ein:

 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,

hiermit möchte ich Ihnen mitteilen, dass die Jury im Projekt „Umweltschule in Europa/Internationale Agenda 21-Schule“
gestern im Niedersächsischen Kultusministerium getagt hat. Nach einem ausführlichen Überblick über die Bewertungskriterien und -grundlagen sowie der Diskussion von besonderen Fällen hat die Jury für alle 164 Dokumentationen, die von niedersächsischen Schulen eingereicht wurden, das Votum „Auszeichnung“ abgegeben, für 42 Schulen zusätzlich das Votum für eine Internationale Auszeichnung.
Aus dem Schulbezirk Hannover lagen alle 51 Dokumentationen zur Einsicht vor. Die Jurymitglieder zeigten sich sehr beeindruckt von der Intensität und Vielfalt der dargestellten Projekte sowie von der enormen Zeit- und Energieleistung, die diesen erfolgreichen Arbeit zugrunde liegt. Die umfangreichen und spannenden Dokumentationen wurden sehr gelobt und mit großem Interesse angeschaut. Leider blieb wieder viel zu wenig Zeit, um diesen „Schatz“ an Erfahrungen und Wissen angemessen zu würdigen und sich in Ruhe der Lektüre widmen zu können.

Ursula von der Heyde

Fachberaterin für Bildung für nachhaltige Entwicklung
Niedersächsische Landesschulbehörde
Regionalabteilung Hannover

* * *

Im Zeitraum 2008-2010 haben wir unsere Schwerpunkte auf „Gesunde Ernährung und Bewegung“, z. B. durch die Einrichtung einer „Naturkost-Bar“ und die Fortführung der naturnahen Gestaltung unseres Schulhofes und den Bau eines „Insektenhotels“ gelegt.

In allen Klassen wurden dazu Projekte geplant und durchgeführt, die abschließend zur Bewertung ansprechend dokumentiert werden und anderen Schulen als Anregung dienen können.

Unsere Projekte der letzten Jahre:

  • Anlegen und nachhaltige Pflege eines Weidentunnels, einer Weidenhecke und -laube
  • Anlegen und nachhaltige Pflege eines „Grünen Klassenzimmers“
  • Solarprojekt von Kl. 4 in Kooperation mit dem Solarinstitut Ohr
  • Anlegen und Pflegen eines Schulgartens
  • Naturnahe Neugestaltung des Eingangsbereiches (Anlegen von Wegen und Beeten)
  • Schaffung von Nistmöglichkeiten für Vögel
  • Erhöhung der Pflanzen- und Artenvielfalt in der Schulumgebung

Schulkonzert 20.06.2012

Vielseitiges Schulkonzert an der Grundschule Rohrsen

Mit einem reichhaltigen Programm begeisterten die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Hameln-Rohrsen die Zuhörer bei ihrem Schulkonzert am 20.06.2012.

Schulchor

Flötengruppe

Der Schulchor der 3. und 4. Klassen eröffnete den Konzertabend in der voll besetzten Rohrser Sporthalle mit zwei schwungvollen Liedern, bevor die Anfänger und Fortgeschrittenen der Flöten-AGs ihr Können vorstellten.

Solisten

Solisten

Solisten

Solisten

Solisten

Solisten
Viel Applaus gab es für die Solo-Vorträge von Antonia Raapke, Samuel Nicolescu und Lisa Kleine (alle Klavier), Emma Flade (Querflöte), Derrick Rudge (Saxophon), Sören Schaper (E-Gitarre) und Hannah Schulze (Trompete).

2b

Die Musiklehrerin und Rektorin Birgit Albrecht führte durch das abwechslungsreiche Programm und zeigte mit den Klassen 2a und 2b Einblicke in den Musikunterricht der Schule: Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 2a hatten einen Tüchertanz zu A. Vivaldis „Frühling“ vorbereitet und die Klasse 2b setzte den Instrumentenwechsel in E. Griegs „Morgenstimmung“ optisch um.

Bläser

Bläser

Zum ersten Mal war in diesem Jahr die Bläserklasse 6b des Albert-Einstein-Gymnasiums unter der Leitung ihres Lehrers Maurice Laurenz bei dem Schulkonzert in Rohrsen zu Gast und weckte mit drei mitreißenden Stücken bei vielen jüngeren Schülerinnen und Schülern die Begeisterung zum Erlernen eines Blasinstruments.

Sketche

Anschließend brachten die Kinder der Nachmittagsbetreuungsgruppe das Publikum mit drei gelungenen Sketchen zum Lachen.

Akkordeon

Als besonderen Gast begrüßte Birgit Albrecht den jungen Ukrainer Anton Newelitschko, der auf seinem Knopfakkordeon ein ausdrucksstarkes und virtuoses Stück eigens für die Rohrser Grundschüler komponiert hatte.

Miniplayback

Nach der Pause versetzten die Viertklässler alle Zuhörer mit einer Mini-Playback-Show in begeisterte Partystimmung. Die jungen Stars hatten sich und ihre Bands perfekt auf diesen Auftritt vorbereitet und imitierten ihre zehn Vorbilder absolut gekonnt.

Alles in allem ein gelungener Abend, der am Schluss noch rund 270€ Spende für die Chorkasse einbrachte!