Archiv der Kategorie: Aktuelles

Schulbesuch ab 12.04.21 nur mit negativem Selbsttest!

Nach den Osterferien starten wir – wie geplant – wieder im Szenario B, also am Montag, 12.4.21 mit Gruppe A.

ACHTUNG:
Neu ist aber nun, dass bei jedem Schulkind zweimal pro Woche ein SARS-CoV-2-Antigen-Selbsttest verpflichtend zu Hause vor Schulbeginn durchgeführt werden muss, bevor es am Präsenzunterricht oder an der Notbetreuung teilnehmen darf.

Die Erziehungsberechtigten müssen dazu
auf der Rückseite der Test-Verpackung mit Datum bescheinigen, dass der Test negativ war,
– den Teststreifen in der Verpackung in die Schule mitgeben (er wird in der Schule entsorgt!)
– im Falle eines positiven Ergebnisses einen Arzt und die Schule benachrichtigen und das Kind zu Hause behalten.

Der aktuelle Test-Nachweis wird am Eingang vor dem Betreten der Schule kontrolliert.
Kann Ihr Kind diesen Nachweis nicht vorlegen, darf es nicht am Präsenzunterricht oder an der Notbetreuung teilnehmen und muss wieder nach Hause gehen!

Damit alle Kinder gleich nach den Ferien am Montag-/Dienstagmorgen zu Hause einen Test durchführen und dann somit gleich am Montag (12.4.) am Unterricht teilnehmen können, holen Sie sich bitte am Samstag, 10.4.21 zwischen 10 und 13 Uhr in der Schule ein Testpaket ab und füllen ggf. auch gleich die Elterninformation „Selbsttestung zu Hause“ aus.
Unsere Schule ist dann am Nebeneingang geöffnet und wir geben Ihnen die Testkits zum Selbsttest für Ihre Kinder aus.

Alle Kinder erhalten dann in der Schule immer donnerstags bzw. freitags jeweils 2 Testpackungen für die folgende Woche.

Die A/B-Gruppen der Klassen testen sich bitte an den Unterrichtstagen (Mo/Mi bzw. Di/Do) und die Kinder, die montags in der Notbetreuung sind, bitte am Montagmorgen und am Donnerstag vor dem Unterricht. Weitere Informationen finden Sie auf dem Blatt „Selbsttests zu Hause“.

Eine Testpflicht zu Hause führt aus rechtlichen Gründen dazu, dass auch die Präsenzpflicht wieder aufgehoben werden muss. Das bedeutet, Sie können Ihr Kind vom Präsenzunterricht abmelden, wenn Sie das wünschen. Einen Antrag dazu und weitere Mitteilungen aus dem Kultusministerium finden Sie hier:

Soccer-Camp in Tündern

Hallo liebe Eltern und Kinder,

wir als Kirche für Hameln haben ein Ferienangebot für euch. Wir laden euch ganz herzlich zum SOCCERCAMP HAMELN 2021 ein und freuen uns auf euch.

Vom 11.-14. August 2021 wollen wir gemeinsam 

auf dem Sportplatz in Tündern am Lawerweg eine tolle Zeit erleben.

Unabhängig von Nationalität, Herkunft, sozialer Schicht oder Religion ist jedes Kind (Jungen und Mädchen) im Alter von 6 – 13 Jahren herzlich willkommen. Fussball überwindet Grenzen. Unter Anleitung von ehrenamtlichen Trainern, die in der Kirchengemeinde oder in Hamelner Fussballvereinen aktiv sind, wollen wir mit den Kindern und Eltern eine tolle und unvergessliche Fussballwoche erleben. Dabei ist es völlig egal ob du das erste Mal gegen Ball trittst oder im Verein Fussball spielst.

Weitere Infos findet ihr unter:

soccercamp-hameln.de

 Wir leben in herausfordernden Zeiten und wissen, dass wir im Moment nicht zu 100% planen können. Wir werden unser Konzept immer wieder an die aktuelle Lage in der Corona Krise anpassen. Stand heute, planen wir das Camp wie bereits 2019 und hoffen sehr, dass es klappt. Falls es die Situation erfordert, werden wir das ein oder andere anpassen und euch auf dem Laufenden halten.
Bei weiteren Fragen erreichen sie uns unter:

Skipping Hearts – Macht mit!

Liebe Kinder,
leider können wir das Skipping-Hearts-Projekt (Seilspringen) in diesem Jahr nicht hier bei uns in der Schule durchführen, aber lasst uns doch gemeinsam in den Frühling springen!

Wir laden Euch hiermit herzlich zu den ersten digitalen Sprungwochen der Herzstiftung ein. Ziel ist es, möglichst viele Sprünge innerhalb eines Zeitraums von vier Wochen zu schaffen.

Beginn: 22.03.2021
Ende: 18.04.2021

Weitere Informationen sowie die Plattform zum Eintragen der Anzahl der Sprünge findet Ihr unter https://www.skippinghearts.de/sprungwochen
Die Sportlehrkräfte werden das mit euch besprechen und wir freuen uns sehr, wenn ihr mitmacht!! 🙂

Viel Spaß beim Springen und bleibt gesund!
Es grüßt euch Euer Skipping Hearts-Team – und Frau Albrecht

Corona-Selbsttests

Liebe Eltern,
heute ging die neue Rundverfügung 13/2021 des Kultusministeriums bei uns ein.
Demnach haben Sie ab 19.3.21 die Möglichkeit, einmal wöchentlich für Ihr Kind hier in der Schule einen kostenlosen Anti-Gen-Selbst-Test zu erhalten, damit Sie es zu Hause selbst testen können.
Wenn Sie dieses Test-Set erhalten möchten, geben Sie bitte dazu Ihre Einwilligungserklärung ausgefüllt wieder mit in die Schule.
Ich habe diese und die weiteren Unterlagen unten beigefügt.
Mit freundlichen Grüßen, B. Albrecht

Hier ein Anleitungsvideo für den Selbsttest:

https://www.youtube.com/watch?v=NHF-qHUAe5w

Dazu schreibt unser Kultusminister Grant Hendrik Tonne:
Ab Montag, 22.03.2021, können sich Schülerinnen und Schüler sowie Schulbeschäftigte in Niedersachsen selbst auf das Coronavirus SARS-CoV-2 testen. Zum Start der „Testwoche“ vor den Osterferien werden ab heute (Mittwoch, 17.03.21) und morgen (Donnerstag, 18.03.2021) die ersten 400.000 Testkits überwiegend an Schulen in Südniedersachsen ausgeliefert. Weitere Lieferungen im Umfang von bis zu 1,2 Millionen Selbsttests sollen in der kommenden Woche an die Schulen weitergeleitet werden. Sofern die Lieferanten die avisierten Termine einhalten können, werden diese Tests unverzüglich an die Schulen ausgeliefert.

Die Schülerinnen und Schüler nehmen die Tests selbstständig und unter pädagogischer Anleitung ihrer Lehrkräfte vor. Die Schulen erhalten dafür eine Handreichung. Die Selbsttests finden in der Testwoche vor Ostern auf freiwilliger Basis statt und nur dann, wenn entsprechende Einwilligungserklärungen vorliegen. Für Grundschulkinder sollen die Tests nicht in der Schule, sondern zu Hause stattfinden.

Ein Informationspaket mit grundlegenden Hinweisen zur Teststrategie in Form einer Rundverfügung, einem Durchführungskonzept für die Testungen, Vordrucken für Einwilligungserklärungen und einem Brief des Niedersächsischen Kultusministers, Grant Hendrik Tonne, ist gestern an alle rund 3.000 niedersächsischen Schulen gegangen.

Kultusminister Grant Hendrik Tonne: „Mit den Selbsttests setzen wir einen weiteren Baustein in unserer Sicherheitsstrategie um. Es geht darum, unseren Kindern und Jugendlichen Präsenzunterricht in der Pandemie anzubieten und allen an Schule Beteiligten sichere Rahmenbedingungen zu bieten. Selbsttests sind eine Säule im Konzept, wieder mehr Normalität in Schule zulassen zu können. Mit Blick auf die Kinder und Jugendlichen sollte genau das im Interesse aller liegen. Mit den Selbsttests gehen wir hierbei einen weiteren wichtigen Schritt. Ich bedanke mich beim Niedersächsischen Innenministerium dafür, dass wir bei Beschaffung und Logistik so engagiert und kompetent unterstützt werden.“

Neben der weiteren Erhöhung der Sicherheit des Schulbetriebes dient die „Testwoche“ dem pädagogischen Einüben im Umgang mit den Selbsttests. Nach dem Ende der Osterferien geht die Schul-Teststrategie in die Umsetzungsphase: Selbsttestungen für Schülerinnen und Schüler und an Schulen tätigen Personen regelmäßig einmal pro Woche kostenlos. Ergänzend können anlassbezogene Testungen durchgeführt werden, beispielsweise nach Ferien, bei regionalen Inzidenzen über 100, oder bei konkreten Infektionsfällen.

Das im Niedersächsischen Ministerium für Inneres und Sport angesiedelte Kompetenzzentrum Großschadenslagen hat gemeinsam mit dem Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung 5 Millionen Laientests beschafft, die nun in mehreren Tranchen an Schulen und Landesbehörden ausgeliefert werden. Im Rahmen des Vergabeverfahrens sind mehrere Angebote eingegangen. Der Auftrag zur Lieferung wurde nach einer medizinisch-fachlichen Prüfung durch das Niedersächsische Sozialministerium erteilt. Weitere Vergaben über 11 Mio. Tests befinden sich im Verfahren bzw. werden vorbereitet. Es sollen zusätzliche folgen. Die Beschaffung wird durch das Logistik Zentrum Niedersachsen (LZN) durchgeführt.

Der Niedersächsische Minister für Inneres und Sport, Boris Pistorius: „Der Einsatz von einfach anwendbaren Schnelltests wird ein weiterer wichtiger Bestandteil der Pandemiebekämpfung in den kommenden Wochen und Monaten sein. Das Land Niedersachsen will dieses Instrument effektiv nutzen und den Einsatz schrittweise ausbauen. Deshalb haben wir uns darauf intensiv vorbereitet und umgehend reagiert, als die neuartigen Tests verfügbar waren. Ich freue mich, dass wir mit dem professionell aufgestellten Logistik Zentrum Niedersachsen entscheidend dazu beitragen konnten, trotz schwieriger Marktbedingungen, umgehend die Belieferung der Schulen aufzunehmen.“

Vorbehaltlich der Marktlage und Einhaltung von Lieferfristen durch die Lieferanten sollen bis Ende der Osterferien bis zu drei Millionen Laientests direkt an die Schulen gehen. Danach sind regelmäßige Lieferungen mit verbleibenden Stückzahlen vorgesehen, um den Bedarf bis zu den Sommerferien abzudecken.

Fußball-Camp in Hameln

Liebe Fußball begeisterten Mädchen und Jungen,
in den Sommerferien (16.-20.08.2021) veranstaltet der TC Hameln zum 2. Mal ein Fußballcamp hier in Hameln gemeinsam mit dem FC St. Pauli.
Auch im letzten „Corona“ – Sommer fand das Camp statt, so dass der Verein guter Dinge ist, dass es auch in diesem Jahr wieder stattfinden kann.

Da es zurzeit schwer, ist Flyer zu verteilen bzw. Werbung für das Camp zu machen, gibt es hier unter folgendem Link alle weitere Infos zum Fußballcamp:

https://fussballschule.fcstpauli.com/de/portal/events/3148-tc-hameln

Die wichtigsten Infos zusammengefasst:
– Für alle Mädchen und Jungen zwischen 6 und 13 Jahren.
– Wann: 16.-20.08.2021, tägliche Einheiten von 9.30 bis 16 Uhr.
– Wo: Sportplatz am Rennacker in Hameln
– Preis: 169€, inkl. ganztägige Versorgung mit Getränken und warmen Mittagessen, St. Pauli-Trikotset mit Wunschname, dazu Hose, Stutzen,  sowie ein Turnbeutel und Trinkflasche.

Mit freundlichen Grüßen
Patrick Meißner, TC Hameln

Szenario B mit Präsenzpflicht ab 08.03.2021

Liebe Eltern,

ab Montag, 08. März 2021 wird das Szenario B in den Grundschulen bis zu den Osterferien fortgesetzt, es kommen also immer noch die Gruppen A und B tageweise abwechselnd in die Schule. (Am 8.3.21 ist die Gruppe B dran!)

Eine Befreiung von der Präsenzpflicht ist ab sofort aber nicht mehr möglich, das heißt, alle Kinder müssen an den festgelegten A/B-Tagen in die Schule kommen.
Falls Sie einen vulnerablen Angehörigen in Ihrem Haushalt haben, können Sie aber nach Vorlage eines ärztlichen Attests bei der Schulleitung einen Antrag zur Befreiung von der Präsenzpflicht stellen.

Hier finden Sie die aktuellen Briefe aus dem Kultusministerium und das Antragsformular:

Weiterhin Szenario B!

Liebe Eltern, nun ist es klar:
Das Szenario B wird in den Grundschulen bis zum 14.02.2021 fortgesetzt.
Sie können Ihr Kind aber bei gesundheitlichen Bedenken von der Präsenzpflicht mit dem angefügten Formular befreien lassen.

Bitte beachten Sie:
An den Tagen der Zeugnisausgabe (Gruppe A: Do, 28.01.21 und Gruppe B: Fr, 29.01.21) endet der Unterricht nach der 3. Stunde – also um 10:55 Uhr!
Die Notbetreuung findet an beiden Tagen von 8:00-13:00 Uhr statt.

Am 01. und 02.02.21 sind Zeugnisferien –> kein Unterricht!!
Mit freundlichen Grüßen, B. Albrecht