Sonderpädagogische Grundversorgung

Seit Beginn des Schuljahres 2009/10 gibt es an unserer Schule die sonderpädagogische Grundversorgung.

In Kooperation mit den Grundschulen Afferde und Hastenbeck haben wir damals ein Regionales Integrationskonzept (RIK) erarbeitet, damit auch die Kinder mit besonderem Förderbedarf, die zu unserem Schulbereich gehören, zu unserer Schule gehen können.

Kinder, bei denen sonderpädagogischer Förderbedarf in den Bereichen „Lernen“, „Sprache“ oder „Soziale oder emotionale Entwicklung“ festgestellt wurde, müssen somit nicht mehr zur Förderschule nach Hameln wechseln, sondern verbleiben bei uns in ihrer gewohnten Klasse und erhalten von der Förderschullehrerin Frau Heidenreich eine besondere Förderung. In vielen Bereichen können sie so auch weiterhin am Klassenunterricht teilnehmen und vor allen Dingen während ihrer Grundschulzeit in ihrer Klassengemeinschaft bleiben.

Frau Heidenreich ist darüber hinaus in allen Klassen unserer Schule für Prävention, Diagnostik und Beratung zuständig, fördert einzelne Kinder gezielt und arbeitet eng mit den Lehrerinnen zusammen. Sie gibt Hilfen zur individuellen Förderung oder stellt geeignetes Material zusammen. Auch die Arbeit im  Schulkindergarten kann sie mit ihrer Erfahrung schon frühzeitig präventiv unterstützen.

Grundschule Hameln-Rohrsen