Archiv der Kategorie: Projekte

Zauberer und Disco – ein voller Erfolg

Die engagierten Vorstandsmitglieder unseres Fördervereins hatten eine tolle Idee für unsere Schüler und Schülerinnen!
Sie haben den Zauberer und DJ „BeLu“ aus Minden für einen langen Nachmittag in unserer Schule gebucht und so den Kindern einen unvergesslichen Tag beschert! 🙂

Zunächst faszinierte BeLu die Kinder mit vielen unglaublichen Zaubereien und sorgte für staunende und verwunderte Gesichter!
Nachdem er endlich einen perfekten Zauberstab gezaubert hatte, ließ er schwarze und weiße Hasen die Plätze wechseln, holte ein Namensschild aus einer Zitrone, konnte mit der Hilfe einer Schülerin bunte Bilder in ein Bilderbuch zaubern – und wieder verschwinden lassen! – und hatte seine Fledermaus dabei, die die Farben und Formen riechen konnte, die Kinder auf Bildern verdeckt vor ihrem Körper hielten! Toll!!
Alle haben kräftig geklatscht und waren voll begeistert! 🙂

Anschließend war dann noch für zwei Stunden Disco in unserer Sporthalle. Auch hier war BeLu ein super DJ und hat alle Kinder zum Tanzen gebracht! Aktuelle Hits und Mitmach-Lieder hatte er in seiner Anlage dabei und hat selbst auch kräftig mitgetanzt!

Also, wir können BeLu nur bestens weiterempfehlen!!
…und uns vor allem bei unserem Förderverein bedanken! 🙂
Der Nachmittag war mit den Einlassbändchen, dem Mitbringbuffet, den vielen Helfern und Helferinnen so perfekt organisiert und begleitet! Wow!!
Da dürfen andere Schulen gerne mal ein bisschen neidisch werden! 🙂

Weitere Fotos gibt’s im Fotoarchiv! 🙂

Laternenumzug

„Kommt, wir woll’n Laterne laufen, zündet eure Kerzen an …“ – so sangen es unsere Schulkinder gestern Abend aus vollem Hals bei unserem Laternenumzug! 🙂

Wir haben uns alle riesig gefreut, dass soooo viele Familien unserer Einladung gefolgt sind und die Kinder mit ihren bunten selbstgebastelten Laternen bei unserem Umzug begleitet haben!
Es war so ein schönes Bild, als alle Kinder ihre Laternen hochhielten, während sie kräftig „Dort oben leuchten die Sterne und unten leuchten wir … – rabimmel, rabammel, rabumm“ gesungen haben.

Wir machten mit unserem Umzug einen kleinen Halt beim Seniorenheim „Arche Noah“ und freuten uns über das Winken und den Applaus der Bewohner.

Dazu kam eben eine Antwort:
„Hallo Frau Albrecht, wir bedanken uns ganz herzlich bei Ihnen, den Kindern und allen Mitwirkenden. Sowohl die Bewohner*innen, als auch das Personal haben es als sehr schön empfunden. Wir haben uns sehr gefreut.
Liebe Grüße, seniorensitz-arche-noah@t-online.de

Das Wetter war kalt, aber trocken – passend zu einem gemütlichen Laternengang durch Rohrsen! Auf dem Schulhof zeigten uns die beiden 2. Klassen dann zum Abschluss noch einen kleinen Laternentanz, und die 4. Klassen hatten warmen Kinderpunsch und Kekse vorbereitet.

„… Mein Licht ist aus, wir geh’n nach Haus, rabimmel, rabammel, rabumm!“ – – – bis zum nächsten Mal! 🙂

Kinder-Kino

Zu einem Kinder-Kino-Abend hatte unser Förderverein alle Schulkinder am Freitag, den 17.11.23, eingeladen.

Die Kinder mussten dazu von ihren Eltern angemeldet werden und erhielten eine „richtige“ Kino-Karte zum Eintritt, die sie am Eingang zu unserer Sporthalle vorzeigen mussten.

Bestens ausgerüstet mit gemütlichen Kissen, Decken und Kuscheltieren machten sie es sich auf den Matten, Kästen und Bänken in unserer Sporthalle gemütlich und sahen sich gemeinsam den tollen Film an.

Es ist ja wohl klar, dass die Kinder sich solch einen tollen Kino-Abend häufiger wünschen …!!? 🙂

Schulkonzert

Unser Schulkonzert am 14.06.23 war wieder ein voller Erfolg – für alle Kinder, die auf der Bühne standen, für die vielen Eltern und Gäste als Zuschauer und für die Kasse unseres Fördervereins!! 🙂

Unsere Turnhalle war voll – hier nach der Pause bei der Mini-Playback-Show der Viertklässler. Super war’s!!

Noch mehr Bilder gibt es im Fotoarchiv! 🙂

Bundesjugendspiele

Zum letzten Mal haben wir hier in unserer Schule in diesem Jahr die traditionellen „Bundesjugendspiele“ durchgeführt, denn ab 2024 wird es ein andere Form eines sportliches Wettkampfs geben.

Wir konnten 81 Teilnehmer-Urkunden, 18 Siegerurkunden und sogar 3 Ehrenurkunden an unsere Schülerinnen und Schüler verleihen. 🙂

Hier die glücklichen Sportlerinnen und Sportler:

Von links: Henning, Jannis, Nykyta, Leandro, Elia, Jessica, Lana und Anna – aus den 2. Klassen
Aus Kl. 3a und 3b gewannen Luisa, Charlotte, Silvana, Konrad, Damian und Daniel eine Urkunde.
Hier die besten Sportlerinnen und Sportler aus den 4. Klassen: Sophia, Eduard, Karina, Noah, Liliana, Jonathan und Shurooq

Weitere Fotos von unserem BuJu-Tag am 13.6.23 sind im Fotoarchiv zu sehen!

Meisen-TV

In unserer Pausenhalle gibt es in diesem Jahr wieder das Meisen-Fernsehen, denn unser Nistkasten auf dem Schulhof wurde im schon im März wieder von einem Meisenpärchen bezogen!

Erst baute die Meise fleißig ein Nest im Nistkasten, dann setzte sie sich hinein …
… und eines Tages (am 19. April) lagen 7 Eier darin.
Am Wochenende (1. Mai) sind nun die Küken geschlüpft …
… und beide Meisen sind ständig im Futtereinsatz!

Alle Klassen beobachten die fleißigen Vögel jeden Tag und zählen immer wieder nach, ob nun auch 7 Küken zu sehen sind, aber so genau konnten wir das bisher nicht erkennen! Ein tolles Projekt! 🙂

Europäischer Wettbewerb

Wir haben uns auch in diesem Jahr in den 4. Klassen wieder mit dem Thema „Europa“ beschäftigt und sind im Kunst- und Musikunterricht zu den vorgegebenen Themen kreativ geworden: „Mein fabelhaftes Wunderhaus“ und „Mein Freund, der Roboter!?“
Auf Grund der aktuellen Situation konnten wir uns vor Weihnachten ausführlich mit dem Projekt beschäftigen und haben uns viele Stunden Zeit dafür genommen.

Das hat sich diesmal wirklich gelohnt, wie man hier sehen und lesen kann:

Ranea, 4a: In diesem Haus gibt es viele Zimmer, in denen man viele Dinge aus ganz Europa entdecken kann: Schöne Handtaschen aus Italien, Autos aus Deutschland, Lollis aus Dänemark und schöne Kleider aus Spanien. Rechts oben stehen drei „Globusse“, auf denen man alle Länder finden kann. Das Haus ist ganz bunt, damit alle Kinder sich freuen.
Ein Landespreis für Lani und Mia, 4a :
Jede Treppenstufe am Haus steht für ein Land in Europa; tritt man auf die einzelnen Stufen, ertönen die Nationalhymnen der Länder. Auf der letzten Stufe wird die Europa-Hymne gespielt. Auf der Dachterrasse kann man die Sommerabende mit leckerem Essen aus den verschiedenen Ländern genießen und im Schlafzimmer lädt ein französisches Bett zum Kuscheln oder einer lustigen Kissenschlacht ein. Der Wunschkleiderschrank erfüllt alle Klamottenträume. Denkt man an ein bestimmtes Outfit, spuckt der Schrank es ganz schnell aus.
Stana und Judi, 4a: Unser Wunderhaus ist für eine ganze Familie in irgendeinem Land in Europa gedacht. Es gibt eine große Küche, damit alle etwas Gutes zum essen kochen können, ein gemütliches Wohnzimmer, ein Badezimmer it einer Dusche und schönen Fliesen – und für das Baby ein Kinderzimmer mit funkelnden Sternen. So ein schönes Haus hätten wir auch gerne!
Magdalena, Charlotte und Damian, 4a: Neben der Rutsche ist ein Computer, da kann man eingeben, in welches europäische Land man reisen möchte. In jedem Raum spricht man eine andere Sprache: Im Wohnzimmer Deutsch, in der Küche Englisch, im Poolzimmer Polnisch, im Badezimmer Kroatisch, im Schlafzimmer Österreichisch, im Roboterzimmer Italienisch und im Entspannungszimmer Französisch.
Robin, Tom, Henry, Ole, Felix, Sam, 4b: In unserem Wunderhaus gibt es ganz viel aus europäischen Ländern zu sehen: Das Baguette im Backofen kommt aus Frankreich, die Schlafsäcke kommen aus Dänemark. Auf dem Grill liegt ein frisch gefangener norwegischer Fisch und Barley, unser Barkeeper, bringt eine Cola. Auf der Leinwand kann man Filme aus ganz Europa sehen und in der Disco wird spanische Musik gespielt. Die Lautsprecher sind in den Sternen eingebaut.
Noelia und Luise, 4b: Unser Haus würde jedem Kind in ganz Europa sicherlich gefallen! Wir haben eine Anleitung dazu geschrieben, damit auch die Kinder in anderen Ländern Europas wissen, wie sie sich in diesem Wunderhaus wohlfühlen können. Alle Menschen können hineingehen, ob dick oder dünn, groß oder klein, arm oder reich – egal, aus welchem Land.

Abdulwahab, 4b: Wer dieses Haus betritt, kann internationale Hits hören – zurzeit läuft Mero Fero aus Kroatien. In einem Raum ist immer Weihnachten, so wie in Deutschland. In der Küche liegt ein Hamburger in der Mikrowelle und im Kühlschrank gibt es leckeres Essen aus allen Ländern.
Ein Landespreis für Sophia und Maria, 4b:
Unser Roboter spielt mit seinem Radio im Mund Lieder aus ganz Europa. Man kann auf die Knöpfe im Bauch drücken und sich ein Land aussuchen, aus dem man gerne Musik hören würde. Mit anderen Knöpfen kann man auch ganz einfach Kuchen backen, den es in anderen Ländern gibt.
Ros, 4b: Die Europa-Sterne verschönern das Wunderhaus und lassen es funkeln. In der Bücherei kann man sich Bücher aus allen Ländern in seiner Sprache vorlesen lassen. Im Kühlschrank gibt es leckere Tomaten aus Holland, Pizza aus Italien, Hamburger – und Joghurt aus Griechenland.
Rosa, 4b: Das Mädchen lässt seine bunten Ballons ganz weit bis in alle Länder Europas fliegen. Mit dem Heißluftballon kann man überall hinfliegen, wo man will. Im Wunderhaus ist alles schön aufgeräumt und bunt. Die Kinder in dem Haus können sich freuen.
Phil, 4a: Dieses ist der „Boss von allen Kampf-Robotern im Team 5.0“. Das Team ist in allen Ländern Europas im Kampf gegen das Böse. Die Alarmlampe leuchtet, wenn der Roboter zum Einsatz gerufen wird. Man kann ihm in allen Sprachen einen Auftrag geben – er versteht es immer und hilft sofort!
Taha Ömer, 4a: Mit den Raketen und Greifarmen unterstützt mich der Roboter im Kampf gegen böse Menschen. Er kann von allen Kindern in Europa angefordert werden und ihnen in allen Ländern helfen. Selbst aus seinen Schulhen kann er Feuer sprühen!
Ante und Rojhat, 4a: Der Roboter C4 kann aus seiner Hand die EU-Flagge herausholen und in seinen Augen die EU-Sterne leuchten lassen. Am Kiosk bezahlt C3 seinen Drink mit einem 50€-Schein.

Soccer-Camp in Tündern

Hallo liebe Eltern und Kinder,

wir als Kirche für Hameln haben ein Ferienangebot für euch. Wir laden euch ganz herzlich zum SOCCERCAMP HAMELN 2021 ein und freuen uns auf euch.

Vom 11.-14. August 2021 wollen wir gemeinsam 

auf dem Sportplatz in Tündern am Lawerweg eine tolle Zeit erleben.

Unabhängig von Nationalität, Herkunft, sozialer Schicht oder Religion ist jedes Kind (Jungen und Mädchen) im Alter von 6 – 13 Jahren herzlich willkommen. Fussball überwindet Grenzen. Unter Anleitung von ehrenamtlichen Trainern, die in der Kirchengemeinde oder in Hamelner Fussballvereinen aktiv sind, wollen wir mit den Kindern und Eltern eine tolle und unvergessliche Fussballwoche erleben. Dabei ist es völlig egal ob du das erste Mal gegen Ball trittst oder im Verein Fussball spielst.

Weitere Infos findet ihr unter:

soccercamp-hameln.de

 Wir leben in herausfordernden Zeiten und wissen, dass wir im Moment nicht zu 100% planen können. Wir werden unser Konzept immer wieder an die aktuelle Lage in der Corona Krise anpassen. Stand heute, planen wir das Camp wie bereits 2019 und hoffen sehr, dass es klappt. Falls es die Situation erfordert, werden wir das ein oder andere anpassen und euch auf dem Laufenden halten.
Bei weiteren Fragen erreichen sie uns unter:

Skipping Hearts – Macht mit!

Liebe Kinder,
leider können wir das Skipping-Hearts-Projekt (Seilspringen) in diesem Jahr nicht hier bei uns in der Schule durchführen, aber lasst uns doch gemeinsam in den Frühling springen!

Wir laden Euch hiermit herzlich zu den ersten digitalen Sprungwochen der Herzstiftung ein. Ziel ist es, möglichst viele Sprünge innerhalb eines Zeitraums von vier Wochen zu schaffen.

Beginn: 22.03.2021
Ende: 18.04.2021

Weitere Informationen sowie die Plattform zum Eintragen der Anzahl der Sprünge findet Ihr unter https://www.skippinghearts.de/sprungwochen
Die Sportlehrkräfte werden das mit euch besprechen und wir freuen uns sehr, wenn ihr mitmacht!! 🙂

Viel Spaß beim Springen und bleibt gesund!
Es grüßt euch Euer Skipping Hearts-Team – und Frau Albrecht

600 Blumenzwiebeln gepflanzt!

Wir haben uns in diesem Jahr bei der Aktion „Bulbs for kids“ beworben und bekamen im November eine große Kiste mit 600 Blumenzwiebeln zugeschickt.

In der Kiste waren mehrere Tüten mit Zwiebeln von verschiedenen Tulpen, Narzissen und Perlhyazinthen. Dazu 10 Pflanzschaufeln und kleine Pflanzenstecker.

Frau von Conradi und Herr Brachmann („Matze“) hatten Springseile rund um unseren Magnolienstrauch gelegt, damit die Zwiebeln in einem Muster gepflanzt werden konnten.

Die Klasse 3b fing an und pflanzte die ersten Kreise. Die Klasse 2b machte anschließend weiter!

Der Boden war ganz schön hart und alle Kinder mussten sich mächtig anstrengen, die Pflanzlöcher zu buddeln.

Sie setzten die Zwiebeln in die Erde und deckten sie dann wieder gut zu.

600 Zwiebeln sind aber ganz schön viel – das war echt anstrengend!

Doch nun sind wir alle ganz gespannt, was im Frühjahr auf unserer Wiese zu sehen sein wird …