Archiv der Kategorie: Alle Elternbriefe

Elternbrief Nr. 8

Liebe Eltern unserer Schülerinnen und Schüler,

es ist vom Land Niedersachsen festgelegt, dass der Unterricht zunächst bis zum 12.02.21 im Szenario B stattfindet (…solange wir hier in der Schule keine Infektion haben…!)

Bitte beachten Sie folgende Unterrichtstage:

Gruppe A Gruppe B
Mittwoch03.02.21Donnerstag04.02.21
Freitag05.02.21Montag08.02.21
Dienstag09.02.21Mittwoch10.02.21
Donnerstag11.02.21Freitag12.02.21
Falls Sie die Tabelle nicht eindeutig lesen können, laden Sie dich bitte das PDF-Dokument herunter.

–> Die Zeugnisse werden jeweils am Donnerstag, 28.01. und Freitag, 29.01.2021 in den beiden Gruppen ausgegeben.
Für alle Klassen endet daher der Unterricht an diesen beiden Tagen nach der 3. Stunde um 10:45 Uhr, damit der Bus nach Hilligsfeld um 10:55 Uhr (ab Haltestelle Hurke!) pünktlich erreicht werden kann. Es gibt anschließend keine Betreuung, nur die Notbetreuung findet an beiden Tagen bis 13 Uhr statt.

–> Die meisten Eltern nutzen mittlerweile SchoolFox und können so schnell mit uns in Kontakt treten! Das ist super!! 😊
Bitte bestätigen Sie dabei immer unsere Mitteilungen in der App, damit wir sehen können, wer es von Ihnen gesehen und gelesen hat. Eine Antwort ist nicht immer erforderlich, aber der kleine Klick auf „Mitteilung bestätigen“ muss noch sein!

–> Wir sind gerade hier in der Schule ziemlich am Packen, Räumen, Streichen usw., denn wir ziehen aus Platzgründen mit dem Lehrerzimmer in den großen Betreuungsraum um.
Die große Nachmittagsbetreuungsgruppe wechselt in den Musikraum und die kleine Nachmittagsbetreuungsgruppe wird zukünftig im derzeitigen Lehrerzimmer untergebracht.
Gleichzeitig wird das Schulleitungsbüro in das Hausmeisterzimmer verlegt und die Hausmeisterin hat ihren Arbeitsraum künftig im Materialraum neben Kl. 1a.
Die Schulsozialarbeiterin übernimmt den derzeitigen Raum des Schulleitungsbüros, damit sie endlich einen eigenen Arbeitsraum für ihre Tätigkeit erhält.

–> Dazu kann ich Ihnen noch mitteilen, dass unsere Schulsozialarbeiterin, Frau Teuber, uns leider zum 01.03.2021 verlassen wird, weil sie eine neue wohnortnahe Stelle angenommen hat.
Wir danken ihr schon jetzt ganz herzlich für ihre Arbeit an unserer Schule und wünschen ihr viel Glück für die Zukunft! 😊
Die Stelle wird nun beim Land Niedersachsen ausgeschrieben und hoffentlich ganz schnell neu besetzt.

Herzliche Grüße aus der Schule
Birgit Albrecht, Rektorin

Elternbrief Nr. 7 – 2020/21

Liebe Eltern unserer Schülerinnen und Schüler,
ich hoffe, Sie haben in Ihren Familien schöne Feiertage verbracht und hatten viel Zeit für ein gemütliches und entspannendes Miteinander.

Wir sind alle sehr gespannt, was dieses neue Jahr uns bringen wird und hoffen – wie sicherlich auch Sie – auf eine baldige Rückkehr zur „Normalität“ in unserem Leben.

Leider hat sich die aktuelle Corona-Situation insgesamt noch nicht verbessert, so dass wir auch in unserer Schule mit weiteren Einschränkungen umgehen müssen:

–> Von Montag, 11.01. bis Freitag, 15.01.2021 sind alle Schulen in Niedersachsen geschlossen und die Kinder müssen zu Hause lernen.

Es wird aber bei uns eine Notbetreuung für Ihr/e Kind/er von 8-13 Uhr angeboten, sofern laut Anordnung des Landes Niedersachsen „mindestens ein/e Erziehungsberechtigte/r in betriebsnotwendiger Stellung in einem Berufszweig von allgemeinem öffentlichen Interesse tätig ist. Zulässig ist auch die Betreuung in besonderen Härtefällen, wie etwa für Kinder, deren Betreuung aufgrund einer Entscheidung des Jugendamtes zur Sicherung des Kindeswohls erforderlich ist, sowie bei drohender Kündigung oder erheblichem Verdienstausfall für mindestens eine/n Erziehungsberechtigte/n.“

Bitte melden Sie Ihr Kind bis spätestens Freitag, 08.01.2021, 10 Uhr, schriftlich zur Notbetreuung an und legen Sie zur Bestätigung Ihres Bedarfs eine Bescheinigung Ihres Arbeitgebers vor. Führen Sie bitte die notwendigen Tage und Uhrzeiten genau auf, damit wir den Personaleinsatz planen können.
Die Anmeldung bitte in unseren Briefkasten werfen oder unter gs5@hameln.de mailen.

–> Nur am Montag, 11.01.2021 ist die Schule von 10-12 Uhr für alle geöffnet, damit die Kinder ihre Arbeitsmaterialien und Arbeitspläne für das „Lernen zu Hause“ abholen können. Alle Lehrerinnen werden dann in ihren Klassenräumen sein. Der weitere Kontakt in dieser Woche ist dann nur über SchoolFox, per E-Mail oder telefonisch möglich.

–> Vom 18.01.-29.01.2021 findet der Unterricht im Szenario B statt.
Dazu haben wir alle Klassen in zwei Gruppen eingeteilt, die tageweise abwechselnd in die Schule kommen.
(An den unterrichtsfreien Tagen gibt es ebenfalls eine Notbetreuung für einzelne Kinder -siehe oben).

Die Liste mit den Namen der Kinder in Gruppe A/ Gruppe B wird Ihnen separat zugestellt.

Für Rückfragen sind wir telefonisch unter 05151-12596 oder 05151-109831 oder per Schoolfox oder E-Mail (gs5@hameln.de) erreichbar.

Mit herzlichen Grüßen meiner Kolleginnen,
Birgit Albrecht, Rektorin

Elternbrief Nr. 6 – 2020/21

Liebe Eltern unserer Schülerinnen und Schüler,
den letzten Elternbrief in diesem Jahr hätte ich mir wirklich lieber unter anderen Vorzeichen gewünscht, aber auch wir müssen uns auf die aktuelle Situation in unserem Land einstellen.

Seit nunmehr 9 Monaten hat sich in unserer Schule und in unserer schulischen Arbeit unerwartet viel verändert. Wir haben auf jede ministerielle Verordnung kurzfristig angemessen reagiert und die erforderlichen Maßnahmen sächlich und personell umgesetzt. Viele schönen Sachen in der Schule durften nicht mehr durchführt werden, so beispielsweise unser Morgenkreis, der Schwimmunterricht, der Sportunterricht, klassenübergreifende Projekte, das Schulkonzert, Abschlussfeiern der 4. Klassen, ein Schulfest, Sportfeste, Ausflüge … und zuletzt nun auch der Adventsgottesdienst und die Adventsfeiern in den Klassen.

Alle Lehrkräfte und alle Mitarbeitenden in unserer Schule haben unter zunehmend schwierigen Bedingungen jeden Tag für die Kinder so angenehm wie möglich gestaltet und die schulischen Vorgaben und Inhalte umgesetzt.

Wir alle hoffen, dass bald endlich wieder eine „Normalität“ in unsere Schultage einkehrt und wir wieder ohne Begrenzungen der Lerngruppen unseren Unterricht und auch die „schönen Sachen“ in der Schule durchführen können.

Ab Mittwoch, 16.12.2020, sollen laut der aktuellen Festlegung des Kultusministeriums nur noch die Kinder in die Schule kommen, die sonst alleine zu Hause wären. Die Präsenzpflicht in der Schule ist aufgehoben und das Lernen zu Hause wird dringend empfohlen.

Ich bitte Sie deshalb im Namen meiner Kolleginnen und Mitarbeiter/innen sehr darum, Ihre eigene Verantwortung auch gegenüber dem schulischen Personal wahrzunehmen und die Zahl der in der Schule anwesenden Schüler/innen zu begrenzen, indem Sie Ihr Kind möglichst zu Hause lassen. Die Lehrkräfte werden die Lernaufgaben per Schoolfox zusenden oder/ und Lernpakete zur Abholung bereitlegen.

Da zurzeit noch niemand weiß, wie es im Januar weitergeht, bitte ich Sie, die Mitteilungen in den Medien zu beachten und unsere Nachrichten auf unserer Schul-Homepage oder per SchoolFox zu lesen.

Zurzeit ist der geplante Schulbeginn: Montag, 11.01.2021

Das Schulteam der Grundschule Rohrsen wünscht Ihnen und Ihren Kindern gemütliche Feiertage, schöne Ferien und einen guten Rutsch in ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr 2021! 🙂

Herzliche Grüße, Birgit Albrecht, Rektorin

Elternbrief Nr. 5 – 2020/21

Liebe Eltern unserer Schülerinnen und Schüler,
als aktuelle Corona-Information teile ich Ihnen Folgendes mit:

Wir müssen an unserer Schule erst dann in das Szenario B wechseln, wenn der Inzidenzwert in Hameln über 100 liegt und in unserer Schule ein Infektionsfall aufgetreten ist. Eine entsprechende Anweisung gibt uns dazu das Gesundheitsamt.
Sie werden sofort über SchoolFox, telefonisch oder unsere Schulhomepage informiert!
Szenario B bedeutet: Präsenzunterricht in der Schule in halber Klassenstärke in tageweisem Wechsel mit „Lernen zu Hause“. Eine entsprechende Klassenliste geht Ihnen dann zu, wenn der Fall eintreten sollte. Wir haben bei der Vorbereitung darauf geachtet, dass Geschwisterkinder an den gleichen Tagen zu uns in die Schule kommen müssen.

Das Szenario B wird dann zunächst über die Dauer von 14 Tagen durchgeführt und im Hinblick auf die aktuelle Situation evtl. noch verlängert.

Eine Notbetreuung für Kinder, deren Eltern in systemrelevanten Arbeitsbereichen arbeiten, wird dann selbstverständlich auch wieder in unserer Schule angeboten. Dazu muss dann eine aktuelle Bescheinigung des Arbeitgebers vorgelegt werden.

–> Auch unsere Elternsprechtage müssen in diesem Jahr in anderer Form verlaufen. Wir bieten Ihnen dazu den Zeitraum vom 16.-27.11.2020 an.
Sie können wählen, ob Sie eine telefonische Beratung wünschen oder – möglichst nur in Ausnahmefällen! – zu einem persönlichen Gespräch in die Schule kommen möchten. 
Bitte teilen Sie der Klassenlehrerin Ihres Kindes außer Ihrer Entscheidung auch mit, an welchen Tagen/ Tageszeiten Sie gut erreichbar sind (per SchoolFox, im Hausaufgabenheft…).

–> Wir würden mit Ihrer Unterstützung sehr gerne in diesem Jahr wieder einmal am Hamelner Weihnachtspäckchenkonvoi teilnehmen und bitten Sie, bis zum 18.11.2020 ein Weihnachtspäckchen für Kinder hier in der Schule abzugeben (Schuhkartongröße).
Ein Flyer der Hamelner ServiceClubs mit den entsprechenden Aufklebern (Junge/ Mädchen/ Alter) wird dazu heute verteilt!

–> Bei jeder Weihnachts-Internetbestellung bitte unbedingt auch an www.schulengel.de denken! 😊

Herzliche Grüße vom ganzen Schulteam
Birgit Albrecht, Rektorin

Elternbrief Nr. 5 – 2020/21

Liebe Eltern unserer Schülerinnen und Schüler,

als aktuelle Corona-Information teile ich Ihnen Folgendes mit:

Wir müssen an unserer Schule erst dann in das Szenario B wechseln, wenn der Inzidenzwert in Hameln über 100 liegt und in unserer Schule ein Infektionsfall aufgetreten ist. Eine entsprechende Anweisung gibt uns dazu das Gesundheitsamt.
Sie werden sofort über SchoolFox, telefonisch oder unsere Schulhomepage informiert!

Szenario B bedeutet: Präsenzunterricht in der Schule in halber Klassenstärke in tageweisem Wechsel mit „Lernen zu Hause“.
Eine entsprechende Klassenliste geht Ihnen dann zu, wenn der Fall eintreten sollte. Wir haben bei der Vorbereitung darauf geachtet, dass Geschwisterkinder an den gleichen Tagen zu uns in die Schule kommen müssen.
Das Szenario B wird dann zunächst über die Dauer von 14 Tagen durchgeführt und im Hinblick auf die aktuelle Situation evtl. noch verlängert.
Eine Notbetreuung für Kinder, deren Eltern in systemrelevanten Arbeitsbereichen arbeiten, wird dann selbstverständlich auch wieder in unserer Schule angeboten. Dazu muss dann eine aktuelle Bescheinigung des Arbeitgebers vorgelegt werden.

–> Auch unsere Elternsprechtage müssen in diesem Jahr in anderer Form verlaufen. Wir bieten Ihnen dazu den Zeitraum vom 16.-27.11.2020 an.
Sie können wählen, ob Sie eine telefonische Beratung wünschen oder – möglichst nur in Ausnahmefällen! – zu einem persönlichen Gespräch in die Schule kommen möchten. 
Bitte teilen Sie der Klassenlehrerin Ihres Kindes außer Ihrer Entscheidung auch mit, an welchen Tagen/ Tageszeiten Sie gut erreichbar sind (per SchoolFox, im Hausaufgabenheft…).

–> Wir würden mit Ihrer Unterstützung sehr gerne in diesem Jahr wieder einmal am Hamelner Weihnachtspäckchenkonvoi teilnehmen und bitten Sie, bis zum 18.11.2020 ein Weihnachtspäckchen für Kinder hier in der Schule abzugeben (Schuhkartongröße).
Ein Flyer der Hamelner ServiceClubs mit den entsprechenden Aufklebern (Junge/ Mädchen/ Alter) wird dazu heute verteilt!

–> Bei jeder Weihnachts-Internetbestellung bitte unbedingt auch an www.schulengel.de denken! 😊

Herzliche Grüße vom ganzen Schulteam
Birgit Albrecht, Rektorin

Elternbrief Nr. 4 – 2020/21

Liebe Eltern unserer Schülerinnen und Schüler,
im Moment können wir hier in der Schule ja glücklicherweise noch mit allen Klassen in den festgelegten Kohorten (1./2. und 3./4. Klassen) unverändert weiterarbeiten. Wir setzen die erforderlichen Hygienemaßnahmen konsequent um und lüften auch regelmäßig nach dem vorgegebenen Prinzip 20-5-20.
Wir haben aber bereits geplant, wie wir ein mögliches Szenario B umsetzen könnten, wenn eine entsprechende Anweisung aus dem Kultusministerium kommt.

Wir können aber ab sofort leider keinen Schwimmunterricht mehr durchführen, weil das Fönen der Haare aus Infektionsschutzgründen zurzeit verboten ist.

Auch das Spielen von Blasinstrumenten ist in der Schule in geschlossenen Räumen leider nun verboten. Ich möchte aber die Flöten-AGs gerne weiterführen und im Raum „stumm“ spielen, d. h. nur mit den Fingern greifen, denn die Weihnachtszeit steht ja bevor und da könnten die Kinder ja auf diese Weise wenigstens die Weihnachtslieder lernen – und zu Hause üben und spielen.
Wenn das Wetter es zulässt, gehen wir dann zum abschließenden „laut“-Spielen auf den Schulhof.
Zusätzlich würde ich kleine Übungs- und Mitspieleinheiten als SchoolFox-Videos aufnehmen, damit die Kinder zu Hause eine visuelle Anleitung zum Mitspielen haben – die CDs im Buch helfen dabei ja auch…! –

Alle Lehrkräfte könnten übrigens viel öfter zu den Kindern und auch zu Ihnen per Video Kontakt aufnehmen, wenn Sie alle über SchoolFox erreichbar wären. Bitte kümmern Sie sich doch baldmöglichst um die Installation, damit wir diesen Weg zunehmend mit Ihnen allen nutzen können.  

Bei einer möglichen Schulschließung oder nur bei der teilweisen Reduzierung des Präsenzunterrichts wird SchoolFox unser Kommunikationsweg zu Ihnen sein!

–> Anbei gebe ich Ihnen einen Fragebogen zur zurückliegenden Corona-Schulzeit vor den Sommerferien und zum „Lernen zu Hause“ mit. Ich bitte Sie alle um Ihre Rückmeldung, damit wir Ihre Einschätzungen bei der Organisation einer nächsten Schließung berücksichtigen können.  

–> Wir danken unserem Förderverein, der jeder Klasse 150,00€ zur Anschaffung von Spielen zur Verfügung gestellt hat, die die Kinder in den Regenpausen nutzen können! Insgesamt ca. 1200€!! – Vielen Dank an den Vorstand und alle Mitglieder!! 😊

–> Bei jeder Internetbestellung bitte an www.schulengel.de denken! 😊

Herzliche Grüße vom ganzen Schulteam
Birgit Albrecht, Rektorin

Elternbrief Nr. 3 – 2020/21

Liebe Eltern unserer Schülerinnen und Schüler,

nach den Herbstferien kommt Frau von Conradi (früher: Frau Breitkopf) aus ihrer Elternzeit zurück an unsere Schule. 😊

Sie wird die Klasse 2b als Klassenlehrerin übernehmen und dort die Fächer Deutsch, Sachunterricht, Sport und Kunst weiterführen. Frau Lilienthal unterrichtet bei ihren „Hasenkindern“ weiterhin Mathematik und ev. Religion.

Außerdem wird Frau von Conradi in der Klasse 4a zukünftig den Deutschunterricht erteilen und ist in den Klassen 3a und 3b (gemeinsam mit Frau Kaldasch und Frau Streuber) für den Schwimmunterricht verantwortlich.

Die Abordnungen aus der GS Basberg sind beendet und verschiedene Lehrkräfte unserer Schule setzen zukünftig den Unterricht in „Deutsch als Zweitsprache“ fort.

–> Nach den Ferien startet wieder unser Projekt „Wir sind Fußgänger-Profis“. Die Kinder sammeln in ihren Klassen als Punkte „gelbe Füße“, wenn sie sich verstärkt als Fußgänger im Straßenverkehr bewegen.
Voraussetzung ist dabei, dass sie in jedem Fall eine gelbe Warnweste tragen(jedes Kind hat bereits eine Weste erhalten oder bekommt sie nach den Ferien!) – oder ein Reflektoren-Dreieck über ihrer Jacke.

Es gibt jeweils einen „gelben Fuß“, wenn man

  • zu Fuß zur Schule kommt (Rückweg wird nicht gezählt)
  • zu Fuß zur Bushaltestelle geht (Buskinder)
  • aus dem „Elterntaxi“ bereits an der Bushaltestelle „Hurke“ aussteigt
  • die Eltern überzeugt, eine Strecke nicht mit dem Auto, sondern zu Fuß zurückzulegen
  • mit dem Fahrrad zur Schule kommt (nur mit Helm und Beleuchtung!)
  • eine Schulweggeschichte aufschreibt oder malt
  • eine Schulweggeschichte aus der Familie vorträgt (z.B. Wie ist Mama (Papa, Oma, Opa…) früher zur Schule gegangen? Wie war der Schulweg?

Die Punkte werden klassenintern gesammelt. Jede Klassenlehrerin überlegt sich gemeinsam mit ihrer Klasse Belohnungen für das Erreichen von gewissen Punkteständen.
Alle Klassen sammeln außerdem gemeinsam Punkte für die gesamte Schülerschaft.

–> Herbstferien: vom 12.-23.10.2020

 –> Eine weitere Bitte:

Versuchen Sie alle daran zu denken, sich bei jeder Internet-Bestellung über www.schulengel.de einzuloggen! Unsere Schule ist dort aufgelistet!

Es gibt in über 2000 Shops tolle Prozente, die an unseren Förderverein weitergeleitet werden. Wenn wir alle daran denken, können wir gemeinsam viel Geld sammeln – einfach so ohne zusätzlichen Aufwand!! 🙂

Wir wünschen Ihnen allen schöne Ferien!  
Birgit Albrecht, Rektorin

Elternbrief Nr. 2 – 2020/21

Liebe Eltern unserer Schülerinnen und Schüler,
aus organisatorischen Gründen mussten wir die Kohorten unserer Klassen ändern und haben in den Pausen die Klassen 1/ 2 und 3/ 4 zusammengefasst. Im Gebäude und im Unterricht ist nach wie vor nur jeweils ein Schuljahrgang als Kohorte zusammengefasst.

Mit unseren Unterrichts- und Pausenzeiten sind wir wieder zu unserem gewohnten Ablauf zurückgekehrt:

08:00 – 09:40 Uhr: 1./2. Std. inkl. gemeinsamer Frühstückspause
10:10 – 11:40 Uhr: 3./4. Std.
12:00 – 12:45 Uhr: 5. Std./ Betreuung für Kl. 1/ 2
12:45 – 13:30 Uhr: 6. Std.

Bitte beachten Sie, dass unsere Schule erst um 7:45 Uhr geöffnet wird, weil vorher keine Aufsicht im Haus ist!

–> Ab sofort gibt es dienstags, mittwochs und donnerstags wieder Schulobst für alle Kinder und zusätzlich einmal in der Woche Schulmilch (250 ml).
Dieses wird finanziell von der EU gefördert und von Frau Bublitz-Martyna hier in der Schule vorbereitet und an die Klassen verteilt. Vielen herzlichen Dank dafür! 😊
(Bitte nehmen Sie alle an der Umfrage teil, damit das Projekt hier bei uns auch in den nächsten Jahren fortgesetzt wird!!)

Wichtiger Hinweis:  

Wenn Ihr Kind krank ist, gilt ab sofort Folgendes:

  • Mit Husten, Halsschmerzen und leichtem Fieber muss Ihr Kind zu Hause bleiben und darf erst wieder in die Schule kommen, wenn es 2 Tage lang keine Symptome hat.
  • Mit Fieber (ab 38,5 Grad) oder Muskel-/ Gliederschmerzen, mit trockenem Husten oder Halsschmerzen und bei Verlust des Geruchs- oder Geschmackssinnes darf Ihr Kind nicht in die Schule kommen und muss einem Arzt/ einer Ärztin vorgestellt werden!

Rufen Sie bitte in jedem Fall morgens bis 8:00 Uhr in der Schule an und entschuldigen Sie das Fehlen. (Tel: 05151/12596 oder 05151/109831).

Herzliche Grüße
Birgit Albrecht, Rektorin

Elternbrief Nr. 1 – 2020/21

Liebe Eltern unserer Schülerinnen und Schüler,
in diesem neuen Schuljahr begrüßen wir 41 Schulanfänger und ihre Familien ganz herzlich in unserer Schule und wünschen Frau Kaldasch und Frau Gottmann viel Freude mit ihren neuen 1. Klassen! 😊

Wir freuen uns, dass wir jetzt wieder alle Kinder an jedem Tag zum Lernen bei uns in der Schule haben und hoffen aber gleichzeitig, dass wir alle auch weiterhin gesund bleiben!

Zur Verringerung der Infektionsgefahren haben wir in unserer Schule folgende Maßnahmen beschlossen und bitten Sie alle um verantwortungsvolle Beachtung:

  • Die Schule darf nur mit einem Mund-Nasen-Schutz (MNS) betreten werden.
    Nach dem Wechsel von Jacken, Schuhen und Hausschuhen müssen im Klassenraum unverzüglich die Hände gründlich gewaschen werden.
    In den Fluren, den WC-Anlagen sowie auf dem Schulhof gilt für alle eine Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. Im Unterricht im Klassenverband ist das Tragen eines MNS nicht erforderlich!
  • Die beiden Klassen der einzelnen Jahrgänge werden als sogenannte „Kohorten“ zusammengefasst (z.B. alle 2. Klassen bilden die Kohorte Jahrgang 2).
    Dies bedeutet, dass der Unterricht in den Klassen wie gewohnt stattfinden kann, aber eine Durchmischung der Schülerinnen und Schüler außerhalb ihres Jahrgangs soweit wie möglich verhindert wird.
  • Auf dem Schulweg, an den Bushaltestellen und außerhalb des Klassenraumes muss auf die Wahrung der Abstandsregelung (1,5 Meter) geachtet werden.
    Ebenfalls müssen die im Klassenverband zu Beginn des Unterrichts besprochenen Hygiene-Regelungen unbedingt eingehalten werden.
  • Eltern dürfen das Schulgebäude nur nach vorheriger Anmeldung oder Terminabsprache mit den Lehrkräften mit einem Mund-Nasen-Schutz und unter Beachtung des nötigen Abstands betreten. Außerdem ist ein Kontaktformular auszufüllen. Falls Sie Fragen haben, rufen Sie lieber in der Schule an oder schreiben Sie uns über SchoolFox.
  • Personen, die Fieber haben oder eindeutig krank sind, dürfen unabhängig von der Ursache die Schule nicht besuchen.
    Bei Infekten mit einem ausgeprägtem Krankheitswert (z. B. Husten, Halsschmerzen, erhöhte Temperatur) muss zunächst die Genesung abgewartet werden.
  • Wer aus medizinischen Gründen die Schule nicht besuchen kann, muss uns dazu ein ärztliches Attest vorlegen.
  • Um die Kontakte zwischen Lehrkräften und Schülern zu begrenzen, haben wir den Schulvormittag in große 2-Stundenblöcke eingeteilt, die die Pausen beinhalten. Die Fächer werden möglichst in Doppelstunden unterrichtet. Dadurch kann es aber vorkommen, dass Hausaufgaben von Donnerstag zu Montag, bzw. von Freitag zu Dienstag erledigt werden müssen. Bitte beachten Sie diese Besonderheit!

    1./2. Stunde:  08:00 – 10:00 Uhr
    3./4. Stunde: 10:00 – 12:00 Uhr
         5. Stunde: 12:00 – 12:45 Uhr
         6. Stunde: 12:45 – 13:30 Uhr

In den Stundenblöcken haben wir die Kohorten für die Hof-Pausen zeitlich gestaffelt eingeteilt, damit sich die Kinder der Schuljahrgänge möglichst wenig begegnen:

Jahrgang 1:  9:00 – 9:15 Uhr und 11:00 – 11:15 Uhr
Jahrgang 2:  9:15 – 9:30 Uhr und 11:15 – 11:30 Uhr
Jahrgang 3:  9:30 – 9:45 Uhr und 11:30 – 11:45 Uhr
Jahrgang 4:  9:45 – 10:00 Uhr und 11:45 – 12:00 Uhr

  • Unser Schul-Gong bleibt weiterhin abgeschaltet, da die Zeiten ja so unterschiedlich sind.  
  • Leider dürfen wir auch in den Klassen immer noch nicht singen und auch unser Morgenkreis darf zurzeit nicht stattfinden. Das ist sehr schade!
    Das Flöten mit ausreichend Abstand ist aber möglich, deshalb starten die Flöten-AGs in den Klassen 3 und 4 wieder ab sofort.
  • Wenn Ihr Kind krank ist, rufen Sie bitte bis 8:00 Uhr in der Schule an und entschuldigen Sie das Fehlen. (Tel: 05151/12596 oder 05151/109831).
    Spätestens am 3. Fehltag müssen Sie eine schriftliche Entschuldigung/ ärztl. Attest in die Schule bringen.
    Wenn Sie darauf nicht achten, gilt das als Ordnungswidrigkeit und muss von uns an das Ordnungsamt gemeldet werden. Es wird dann dafür ein amtliches Bußgeld festgesetzt!!
  • Wir freuen uns sehr, dass auch in diesem Jahr 8 (!!) pädagogische Mitarbeiter/innen an unserer Schule arbeiten, die über den Hamelner Verein „SAM – Sozial – Aktiv – Menschlich e. V.“ finanziert werden und uns im Unterricht unterstützen.
    So kann der Unterricht in den 1. Klassen in jeder Stunde und in den anderen Klassen stundenweise doppelt besetzt werden und die Lehrkräfte (und alle Kinder!) haben eine zusätzliche Unterstützung. – Wenn wir sie alle (und SAM!) hier nicht hätten…!!? DANKE! 😊

Am Montag, 07.09.2020, wollen wir den „Sport-Motorik-Test“ mit den Klassen 1 und 2 durchführen, um zu ermitteln, welche Schüler/innen am Sport-Förderunterricht teilnehmen sollen.
Dazu könnten wir noch Helfer gebrauchen… – hat vielleicht jemand von Ihnen Zeit? Wir würden uns freuen…!

Wir wünschen Ihnen und uns allen einen guten Start ins neue Schuljahr und werden die verordneten Vorgaben bestmöglich umsetzen, damit wir alle gesund bleiben!

Herzliche Grüße
Birgit Albrecht, Rektorin